Pressekit

  1. Lower Principles Sir Collapse 1:36
  2. Suitcase Sir Collapse 3:40
  3. Mono Mantra Sir Collapse 4:10
  4. One Man Show Sir Collapse 2:45
  5. Happy Planet Celebration Sir Collapse 2:09
  6. The Great Escape Sir Collapse 2:45
  7. Like Me Sir Collapse 4:07
  8. Too Late Sir Collapse 4:06
  9. Hey Ben Sir Collapse 4:17
  10. The Family Sir Collapse 3:37
  11. Nine to Five Sir Collapse 2:41

Embed

Copy and paste this code to your site to embed.

Biografie

Sir Collapse evolved from a casual jam project into a hard ass-kicking live band who will put their first album on turntables in the spring of 2018. They already published a demo and an EP since their formation in 2013 and play a spicy mixture of stoner rock, noise rock, punk and alternative. Due to the different musical backgrounds of the musicians a sound diversity appears which cannot be pigeonholed. There is a band at work who is understanding their handcraft and expanding into deeper spheres with their elaborated songwriting. If someone likes diversified, pushing riffs and melodies, this band is the right choice.

Videos

Me and My Bike

One Man Show (prettylivessions.)

Lower Principles
(live)

Reviews

“Die elf Tracks auf Walk to the Moon sind abwechslungsreich und bieten die ganze Breite der bereits erwähnten Einflüsse, ohne dabei den eigenen Sound zu vernachlässigen. Sir Collapse klingt mal mehr nach Grunge oder Garage und mal mehr nach Punk, aber immer nach Sir Collapse.”

– AWAY FROM LIFE

„Kleine Fehler wurden einfach ignoriert, man hört jedes Detail und so klingt das Ganze sehr authentisch und echt, dreckig aber trotzdem homogen. Das rohe Live-Feeling geht durch Mark und Knochen. Kurz: ‚Walk to the Moon‘ hat eine Seele und ich bin der Band unendlich dankbar dafür. (…) ‚Walk to the Moon‘ ist ein kurzweiliges Album und eines der Besten, dass ich seit Langem gehört habe.“

– rawk.ch

„Auf elf starken Songs ohne Füller und Lücken legt die Kapelle einen tollen Start und hinterlässt ihre eigene Note im Musikgeschäft. Die Songs werden nie langweilig und jeder Track bietet für den Hörer immer was anderes. (…) Dieses Release ist der Underground-Tipp für den Herbst 2018!“

– Moshpit Passion

 „‚Walk To The Moon‘ zelebriert harten Alternative Rock, wie er ursprünglich gedacht war – roh, unbequem, aber kompositorisch so stark, dass er genauso gut schon 25 Jahre alt sein könnte und auch in 25 Jahren noch etwas gelten wird. Das macht Sir Collapse zu einer dringenden Empfehlung für jedes Szene-Label, das etwas auf sich hält.“

– Musikreviews.de

„Dabei vermitteln Sir Collapse zu keiner Zeit den Eindruck, sie wurden willkürlich sämtliche Stile zusammenwerfen. Vielmehr bin ich erstaunt, wie gut manche Elemente fusionieren, gerade auf Albumlänge. Sir Collapse schaffen es vor allem, den Spannungsbogen zu halten. (…) Kurzum: All die genannten Aspekte machen ‚Walk To The Moon‘ zu einer spannenden Platte, die für Rock-Musik im weitesten Sinne beinahe eine Inklusionsrolle einnimmt. Hut ab!“

– Trve Love

„Das Quartett legt hier ein Debüt vor, das alle internationalen Standards locker erfüllt. Auch wenn die Hochzeit des Grunge und Alternative Rock schon einige Jahre zurückliegt, so sollte ein qualitativ so hochwertiges und abwechslungsreiches Werk alleine auf Grund seiner unbestreitbaren Qualitäten für ein gehöriges Beben in der Szene sorgen. Ich bin mir sicher: kämen SIR COLLAPSE aus Seattle oder aber aus Großbritannien würde die dortige Presse schon von der ‚nächsten großen Rock-Band‘ sprechen – und das eben auch gar nicht mal unverdient. Ich ziehe auf jeden Fall meinen Hut vor SIR COLLAPSE.“

– Hooked on Music

„Fazit: Überzeugend authentisch, satt, abwechslungsreich, kreativ und kein bisschen steril. Bravo!“

– FRAKTUR – DAS MAGAZIN

Gigs

2018

27.10.2018 Marbach, Planet-x 
19.10.2018 Mönchengladbach, Stöhrsound 
01.09.2018 Attendorn, Uelhof Rockt! Festival 
11.08.2018 Mülheim, Freilichtbühne 
10.08.2018 Havelberg, Querfeldein Festival 
03.08.2018 Dortmund, BigTipi Beats 
01.06.2018 Mülheim, AZ Mülheim 19.05.2018 Berlin, Potse 
18.05.2018 Hamburg, Lehmitz 
12.05.2018 Düsseldorf, The Tube 
11.05.2018 Neuss, Hamtorkrug 

2017

18.12.2017 Köln, Blue Shell 
03.11.2017 Neuss, Neuss Now 
14.10.2017 Duderstadt, Duderstadt Bleibt Bunt 
12.08.2017 Oldenburg, Chrystal Yard 
05.08.2017 Emmen (NL), Huize Spoorloos 
29.04.2017 Bayreuth, Rock Against Racism 
17.03.2017 Berlin, Arcanoa 
11.03.2017 Recklinghausen, Südpol 
10.03.2017 Hamburg, Lehmitz

2015

11.11.2016 Mülheim, AZ Mülheim 
05.11.2016 Lier (BE), Roadhouse 69 Lier 
04.11.2016 Eygelshoven (NL), Rockheaven 
30.09.2016 Korchenbroich, JKM 
17.09.2016 Düsseldorf, Sonnendeck 
09.09.2016 Kamen, JKC Kamen 
05.08.2016 Krefeld, Astakeller 
30.07.2016 Fürstenberg, Solling Jump 
04.06.2016 Mönchengladbach, Blaues Haus 
03.06.2016 Düsseldorf, The Tube 
24.04.2016 Duisburg, Bauwagen Open Air 
23.04.2016 Schwabmünchen, U-Turn 
22.04.2016 Geislingen, Seemühle 
11.03.2016 Ulm, Hexenhaus 
05.02.2016 Düsseldorf, Exit 
16.01.2016 Essen, Ground Zero 
10.01.2016 Düsseldorf, Exit 
09.01.2016 Mülheim a. d. Ruhr, AZ 
08.01.2016 Neuss, Haus 
02.01.2016 Mönchengladbach, Stöhr Sound

2014

18.12.2015 Essen, Walkabout 
03.12.2015 Düsseldorf, Route 66 
17.10.2015 Kamp-Lintfort, Karthago 
16.10.2015 Neuss, Neuss Now 
26.09.2015 Düsseldorf, The Tube 
12.09.2015 Mönchengladbach, Step Open Air 
11.07.2015 Kruchten, La Tête du Coq 
25.04.2015 Neuss, Kontakt 
14.03.2015 Neuss, Das Haus 
14.01.2015 Köln, MTC 

Live-Eindrücke

Bei weiteren Fragen

Downloads

Contact us